Manuela Langella Konnerth
(Tagesmutter/Leitung)

thumb_IMG_8178_1024

 

 

Mein Name ist Manuela Langella Konnerth. Ich bin im Januar 1977 in Karlsruhe geboren.

Meinen Mann Fabian, geboren im Oktober 1973, habe ich im Juni 2001 geheiratet. Wir haben zwei bezaubernde Kinder. Unser Engel Angelina ist im Mai 2004 geboren und unser Lausbub Gianluca erblickte im September 2006 das Licht der Welt. In unserem Nichtraucherhaushalt lebt noch ein aktiver Zwerghamster, der auf den Namen Lienchen hört. Sie sind das Wichtigste in meinem Leben.

 

Mein Werdegang 

– Juli 1993: Realschulabschluss

– September 1993 – Juli 1996: Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel

– 2000 – 2001: Innerbetriebliche Weiterbildung zur Teamleiterin,

Schwerpunkt im Bereich Personal und Einkauf

– April 2003: Erste-Hilfe-Seminar (Deutsches Rotes Kreuz)

– Mai 2004: Geburt meiner Tochter Angelina

Während meiner Elternzeit bekam ich die erste Chance in einer Kinderbetreuung auszuhelfen. Das war mein erster Schritt mehrere Kinder gleichzeitig zu betreuen.

– Oktober 2005 bis August 2006: Teilzeit im Verkauf

– September 2006: Geburt meines Sohnes Gianluca

– seit 2007: Teilzeit im Einzelhandel sowie

– ab März 2007 bis Dezember 2013: Minijob in eine Kinderbetreuung

– Pflegemutter unseres Neffen seit 2010

– November 2012 – Juni 2013: Vollzeitpflegeeltern eines Schulfreundes unseres Sohnes

 

Folgende Fortbildungsseminare habe ich besucht:

– März 2016: “Mit Kindern in der Küche arbeiten – ohne Angst vor Hygienebestimmungen.

– Februar 2016: “Ohne Eltern geht es nicht!?”

– September 2015: “Kindernotfall Seminar“

– November 2015:  “Die Los-Lass-Stunde”

– September 2013: “Februar 2014: Grundqualifizierungskurs in der

Kindertagespflege über 160 Stunden.”

– November 2012: “Kinder trauern anders – über Verlust, Abschied,

Tod und Trauer”

– September 2012: “Kindliche Sexualität/Prävention vor sexueller  Gewalt”

 

Der regelmäßige Besuch von Fortbildungen ist für mich selbstverständlich wie auch das Quartalstreffen der Großtagespflegestellen.

 

Soziales Engagement 

– Elternbeiratsvorsitzende Kiga

– Elternbeirat Schule

– Mitglied der Schulkonferenz

– seit 2008 Patenschaft eines Mädchens in Brasilien

– Vollzeitpflegeeltern eines Schulfreundes unseres Sohnes

– Ersthelfer im Verkauf

 

Warum?

Weil es einfach Spaß macht, sich nicht zu scheuen die Ärmel

hochzukrempeln, mit anzupacken,  alles in Bewegung zu setzen

und bei Veränderungen mitzuhelfen!

 

lachende Tagesmütter

zufriedene Eltern

glückliche Kinder

 

„Was wir alleine nicht schaffen,

das schaffen wir dann zusammen“

(Songtext Xavier Naidoo)

 

Meine große Familie, mein bisheriger Werdegang im Verkauf, die damit

verbundene Sozialkompetenz und die Liebe zu Kindern haben mich auf

diesen Weg gebracht.

Der Entschluss für meinen heutigen Berufswunsch steht fest:

ICH WERDE TAGESMUTTER    face_laughing

 

„Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm entführen. Beachte

die Steine, die es aufhebt, und höre zu, was es dir erzählt. Zur

Belohnung zeigt es dir die Welt, die du schon längst vergessen hast.“

(Quelle Unbekannt)